Inhaltsverzeichnis

Ökosoziale Siedlung Bamberg

12. Energiesparen

Energiebedarf eines Haushaltes in Prozenten, Stand 2006

Der Stromverbrauch im Haushalt beträgt 12 % der Gesamtenergiemenge. Davon wird bis heute nur ein kleiner Teil ca. 4 % regenativ erzeugt. Heizung und Warmwasser verbrauchen den Rest von 88%.

Deshalb sollten nur noch Passiv- oder Nullenergiehäuser gebaut werden (dürfen). d.h. die Wärmeschutzverordnung sollte schnell verschärft werden . . . Die Energie für Verkehr im Privathaushalt ist in der Aufstellung noch gar nicht enthalten. Bemerkenswert ist, dass Zweidrittel des privaten Verkehrs nicht Berufsverkehr sind.

Wohnflächenentwicklung 1950 bis 2030. Quelle: Statistisches Bundesamt, Daten bis 2008. Das bedeutet, dass in Bamberg immerzu weiter gebaut wird, ohne dass die Einwohnerzahl steigt.

In der BRD ist die durchschnittliche Wohnfläche pro Person von 1945 bis 2010 von 15 auf 45 qm gestiegen. Die Tendenz ist weiter steigend. Das sieht man auch daran, dass in Bamberg ständig gebaut wird, ohne dass die Einwohnerzahl steigt. Der Bauflächenbedarf und Energiebedarf steigt ständig.